Dampfross Hamburg
Startseite Aktuelles Geschichte Die Spieler Das Spiel Die Karten Spiele

ZurückWelt

Erstellt von Norbert
Anzahl Spieler 5-6
Startpunkte ?
Sonderfahrten ?
Beschreibung

Der Weltmeister kommt im Dampfross ähnlich wie im Fußball zumeist aus Südamerika respektive er geht dahin, und zwar von Algier (38) aus. Man schifft sich bogartmäßig in Casabianca (37) ein. Hat man diese ersten Schritte schon mal geschafft, kann man beruhigt zu knibbern beginnen. Es kann einfach nichts mehr passieren. Erscheinen bessere Zahlen auf dem 12er-Würfel, sind sie adäquaterweise für einen Ausflug auf den afrikanischen Kontinent zu nutzen, besonders wichtig: Kapstadt (212) und Johannisburg (211). Seit Arno Weber bei der Karten-Premiere in Afrika deprimiert wurde, will sich nämlich niemand mehr auf diese Richtung einlassen.

Außenseiterchancen bestehen nur bei äußerst guten Würfelzahlen mit folgenden zwei Strecken:

  • Nordamerika, wo man die Pazifikküste vor dem Polarbären in Gewahrsam nehmen muß.
  • Asien und zumindest Teile von Australien, wenn es gelingt, wie 1989 vom Weltmeister U. C. vorgeführt, gleich drei Sirs auf die Plätze zu verweisen, die über Pol, Sowjetunion sowie südlich am Erfolg zu klingeln suchten. Aber Vorsicht, die ersten 5 Zahlen sollten schon über 10 liegen.

Wer eurozentristisch vorgeht, wird von den antiimperialistischen Kräften in die Grand-Prix-Minuspunkte verwiesen. Da hilft dann auch kein Flirt mit dem Sozialismus in Sibirien.

Die abgebildeten Karten sind geistiges Eigentum
der Dampfroßgruppe Hamburg